Mit dem Fahrrad auf Zeitreise mitten in Europa

Albanien, neu bei Natours Reisen ab Ostern

März 2017. Albanien, einer der letzten unberührten Flecken in Europa, entwickelt sich gerade zu einem gefragten Reiseziel. Mit Natours Reisen können Urlauber im Jahr 2017 noch das ursprüngliche Albanien erkunden. Der Spezialveranstalter von umweltverträglichen Aktivreisen bietet ab Ostern eine Radreise in das Balkanland an. Das Beste: Die Etappen können von den Teilnehmern je nach Kondition und Laune im eigenen Tempo erradelt werden.

Nur zwei Flugstunden entfernt von Deutschland ist Albanien ein Land mit uralten Traditionen, die bis heute lebendig geblieben sind. Vierzig Jahre Diktatur, eine extreme Isolation und schwer zugängliche Gegenden haben dazu beigetragen. Die Bevölkerung begegnet den noch seltenen Besuchern aber herzlich und das Reisen in Albanien ist sicher. Beste Voraussetzungen, um das Land mit seiner intakten Natur per Rad zu entdecken – von den Sandstränden der Adria über karge, von Wildblumen gesprenkelte Felslandschaften bis zum grasbedeckten Hochplateau mit schneebedeckten Berggipfeln als Kulisse. Geradelt wird in zum Teil bergigen Etappen von 40 bis 72 km Länge auf meist ruhigen Asphaltstraßen oder Naturwegen.

In Albanien haben verschiedene Kulturen Spuren hinterlassen, sodass das Land eine große architektonische Vielfalt aufweist: Das kulturelle Erbe der Griechen, Illyrer, Osmanen steht in einem interessanten Gegensatz zu der vom Sozialismus geprägten Architektur der jüngeren Vergangenheit. Klöster und mittelalterliche Ruinen erkunden die Reiseteilnehmer während einer ersten Einstimmungstour in den Städten am Ohridsee. Das Gewässer an der albanisch-mazedonischen Grenze ist mit einer Tiefe von 286 m der tiefste See der Balkanhalbinsel und gehört zum Weltkulturerbe. Mit dabei: Ein kurzer Abstecher ins Nachbarland Mazedonien.

Über farbenfrohes Farmland führt die Reise weiter bis nach Korça. Von Bäumen gesäumte Boulevards, üppige Parkanlagen, Märkte, Kirchen und Moscheen prägen das Stadtbild. Ein wechselndes Panorama an Gebirgspässen und Tälern zeigt sich den Radwanderern an den folgenden Tagen während ihres Anstiegs ins Herz des Gramoz Bergmassivs. Im LLogara Nationalpark lassen sich mit etwas Glück Fischotter und Steinadler beobachten. Buchstäblicher Höhepunkt der Radreise ist der 1.000 m über dem türkisblauen Ionischen Meer gelegene LLogara Pass. Von dort oben eröffnet sich ein unglaublicher Ausblick über die Traumstrände der albanischen Riviera.

Reisedaten:
Im Preis von 980 Euro/Person sind enthalten: 9 Nächte im Doppelzimmer in 3 – 4 Sterne Hotels, Vollverpflegung, 30-Gang-Mietrad der Marke Giant mit wasserfesten Satteltaschen, alle Transfers, englischsprachige Reiseleitung, Gepäcktransport von Hotel zu Hotel und Begleitfahrzeug bei allen Radtouren. Einzelzimmerzuschlag 15 Euro/Nacht. Flug bis Tirana kann über Natours Reisen gebucht werden.

Reisetermine: Sa.8.4.-Mo.17.4. (Osterferien), 6.6.-15.6. 22.8.-31.8., 10.10.-19.10. 2017

Weitere Informationen:
Natours Reisen
Potsdamerstraße 51
49088 Osnabrück
Telefon:0541-347 518 94
Telefax:0541-347 518 96
www.natours.de
info@natours.de

Informationen für die Presse:
Gabriele Richter PR
Tel. 040-399 09 101
gabriele@richter-pr.de
www.richter-pr.de

Natours Reisen
Natours Reisen ist Spezialveranstalter für umweltverträgliche Aktivreisen weltweit. Seit über 30 Jahren bietet das Unternehmen Rad-, Wander- und Kanureisen in naturnahen Landschaften, sowie naturbewusste Wintersportreisen und ganz aktuell auch Wanderungen mit Hunden an. Neben geführten Gruppenreisen präsentiert der Reisespezialist aus dem Osnabrücker Land ein umfangreiches Angebot unbegleiteter Individualreisen. Als engagiertes Gründungsmitglied des “forum anders reisen”, dem Dachverband zur Förderung des Nachhaltigen Tourismus, bemüht sich Natours Reisen gemeinsam mit 130 anderen Reiseveranstaltern, dieser zukunftsfähigen Form des Reisens auch politisches Gewicht zu verschaffen. 2011 wurde Natours Reisen für seine langjährigen Bemühungen um nachhaltigen und erholsamen Urlaubsspaß mit dem roten CSR – Siegel ausgezeichnet.

Albanien: In Albanien haben verschiedene Kulturen Spuren hinterlassen, sodass das Land eine große architektonische Vielfalt aufweist. Foto: Natours Reisen

Albanien: Nur zwei Flugstunden entfernt von Deutschland ist Albanien ein Land mit uralten Traditionen, die bis heute lebendig geblieben sind. Foto: Natours Reisen

Albanien: Ein wechselndes Panorama zeigt sich den Radwanderern während ihres Anstiegs ins Herz des Gramoz Bergmassivs. Foto: Natours Reisen

2017-12-14T18:19:21+00:00