Ab Mitte Mai mit Natours Reisen

Februar 2020 (gr): Serbien ist die große Unbekannte auf dem Balkan, doch mittlerweile öffnet sich das Land im Südosten Europas für den Tourismus. Mit Natours Reisen können Wanderer ab Mitte Mai den ursprünglichen Westen erkunden und bei einer Kajaktour die Landschaft aus einer anderen Perspektive erleben. In Serbien liegen Orient und Okzident ganz nah beieinander, vor allem in der weltoffenen Hauptstadt Belgrad, die oft mit Berlin verglichen wird. Dort startet und endet die neuntägige Natours-Reise.

Die urwüchsige Natur Serbiens ist ein Eldorado für Aktivurlauber. Besonders reizvoll und vielfältig sind die dichten Wälder des Tara-Nationalparks und die Panoramen im Naturschutzgebiet Uvac. Die Natours-Gruppe (max. 12 Teilnehmer) wandert durch verwunschene Schluchten und über den alten Karawanenweg Dubrovnik-Istanbul. Übernachtet wird in Bergdörfern, dem mittelalterlichen Kloster Mileseva und in den Holzhäusern des Freilichtmuseums Sirogojno. Bodenständige Hausmannskost stärkt für den nächsten erlebnisreichen Tag.

Die Wanderungen von fünf bis acht Stunden Dauer sind als mittelschwer eingestuft und erfordern eine gute Kondition. Wem die Gebirge am Rande der Vojvodina nicht Herausforderung genug sind, der findet im Zlatibor-Gebirge ein anspruchsvolles Wanderrevier. Höhepunkt der Tour ist die Uvac-Schlucht, wo sich der Fluss mehrere Hundert Meter tief in die Felsen fräst. Dort haben die Urlauber die Natur für sich und meist unterbricht nur der kraftvolle Flügelschlag der Gänsegeier die Stille. Denn die Schlucht ist Brutstätte für rund 300 Exemplare der seltenen Vögel. Im Frühjahr leuchtet dort Klatschmohn und die Wälder tragen ein kräftiges grünes Kleid. In der Einsamkeit leben Wolf, Bär und Luchs.

Mehr als 1000 Jahre lang lag das heutige Serbien an der Schnittstelle zwischen West und Ost. Türken und Österreicher stritten hier lange um die Vormachtstellung in Europa. Heute vertragen sich beide Einflüsse sehr gut – vor allem auf dem Teller: Die Küche Serbiens ist eine wunderbare Verschmelzung von kulinarischen Genüssen aus dem Osmanischen Reich und der Habsburgermonarchie. Auch bei ihren Wanderungen trifft die Natours-Gruppe immer wieder auf kulturgeschichtliche Spuren: Zum Beispiel im malerischen Bergdorf Mokra Gora, einem beliebtes Ausflugsziel an den Hängen des Zlatibor-Gebirges, das am Ende einer historischen Bahnstrecke liegt. Die Schmalspurbahn bringt die Teilnehmer weiter nach Visegrad zur Besichtigung der Brücke aus osmanischer Zeit, die als Vorlage für den weltberühmten Roman “Die Brücke über die Drina” diente.

Am siebten Tag der Reise gehen die Urlauber aufs Wasser: Mit aufblasbaren Booten paddelt die Gruppe gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet hinunter und macht Pause an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Übernachtet wird in Holzhütten am Flussufer und am nächsten Tag geht´s nach einer ausgedehnten Wanderung zurück nach Belgrad. Längst ist die serbische Hauptstadt eine Trendmetropole, die gern mit Berlin verglichen wird: Ein bisschen stehen geblieben, viel Trubel und dennoch entspannt. Am neunten Tag heißt es für die Teilnehmer leider „Dovidenja, Serbien!“

Reisedaten:
Im Preis ab 1.480 Euro / Person sind enthalten: 8 Übernachtungen im DZ oder Mehrbettzimmern, Vollpension, mittags teils Lunchpakete an den Wandertagen, Flug ab Frankfurt oder München nach Belgrad. Transfers und deutschsprachige Reiseleitung. Einzelzimmerzuschlag (6 Nächte möglich): 120 Euro. Hinweis: Zum Teil wird in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbad übernachtet (z.B. in Holzhäusern des Freilichtmuseums in Sirogojno und in Holzhütten am Ufer der Drina).

Reisetermine:
16.5. – 24.5.2020 – 30.5. – 7.6.2020 – 15.8. – 23.8.2020 und 5.9. – 13.9. 2020

Weitere Informationen:
Natours Reisen
Potsdamerstraße 51
49088 Osnabrück

Telefon: 0541-347 518 94
Telefax:0541-347 518 96
info@natours.de
www.natours.de

Informationen für die Presse:
Gabriele Richter PR
Wohlersweg 82
21079 Hamburg

Tel. 040 – 399 09 101
gabriele@richter-pr.de
www.richter-pr.de

Natours Reisen:
Natours Reisen ist Spezialveranstalter für umweltverträgliche Aktivreisen weltweit. Seit 40 Jahren bietet das Unternehmen Rad-, Wander- und Kanureisen in naturnahen Landschaften, sowie naturbewusste Wintersportreisen und ganz aktuell auch Wanderungen mit Hunden an. Neben geführten Gruppenreisen präsentiert der Reisespezialist aus dem Osnabrücker Land ein umfangreiches Angebot unbegleiteter Individualreisen. Als engagiertes Gründungsmitglied des “forum anders reisen”, dem Dachverband zur Förderung des Nachhaltigen Tourismus, bemüht sich Natours Reisen gemeinsam mit 130 anderen Reiseveranstaltern, dieser zukunftsfähigen Form des Reisens auch politisches Gewicht zu verschaffen. 2011 wurde Natours Reisen für seine langjährigen Bemühungen um nachhaltigen und erholsamen Urlaubsspaß mit dem roten CSR – Siegel ausgezeichnet.

Serbien: Während der Wanderungen erleben die Natours-Teilnehmer immer wieder spektakuläre Schluchten. Foto: Natours Reisen

Serbien: Der Fluss Drina mit seinen malerischen Kalkstränden lädt bei schönem Wetter zum Baden ein. Foto: Natours Reisen

Serbien: Am siebten Tag der Reise paddelt die Gruppe gemütlich den Drina im serbisch-bosnischen Grenzgebiet hinunter. Foto: Natours Reisen
Serbien: Serbiens Natur ist bis heute beinahe unberührt geblieben und seine Vielfalt bietet ein breites Spektrum an Lebensräumen. Foto: Natours Reisen

Serbien: Im Dorf Sirogojno befindet sich das älteste Freilichtmuseum mit Bauernhöfen, die das Leben im 19. und 20. Jahrhundert wiederspiegeln. Foto: Natours Reisen